Nikolaikirche der Hanse- & Lilienthalstadt Anklam

Spendenaktion Wiederaufbau

Autor: Förderkreis Nikolaikirche Anklam e.V.

Letzte Aktualisierung:

Abbildung 1: Gedenkfenster (*2009)

Abbildung 1: Gedenkfenster (*2009)

© Peer Wittig

Die älteste der für die Anklamer Nikolaikirche eingerichteten Spendenaktionen ist der Arbeit des Förderkreises und dem Wiederaufbau der Nikolaikirche im Allgemeinen gewidmet. In den vergangenen Jahren konnten mit den Spenden, die neben den Spenden durch Überweisungen auf das Hauptkonto des Förderkreises auch die anonymen Spenden in den Spendenboxen der Nikolaikirche, die Einnahmen durch Souvenirverkäufe und Veranstaltungen umfassen, viele kleinere und größere Projekte in der Nikolaikirche unterstützt und umgesetzt werden, wie z. B.:

  • 1995 - 1996 Errichtung des Notdaches
  • 1999 Herrichtung der Sakristei als Informations-, Verkaufs- und Veranstaltungsraum
  • 1999 provisorische Verschließung der Fenster mit Kunststoffscheiben
  • 1999 Anschaffung der Bühne und Stühle zur Durchführung von Veranstaltungen
  • 2004 Einbau des nach Vorbild des zerstörten Originals gefertigten Nikolausfensters
  • 2009 Einbau des neuen Gedenkfensters
  • 2009 - 2010 Einbau von vier weiteren Klarglasfenstern auf der West- und Nordseite der Nikolaikirche
  • 2015 Aufarbeitung des historischen Nordportals für die Ausstellung in der Nikolaikirche

Eine Übersicht der Spender finden Sie im Artikel: Spenderliste der Spendenaktion Wiederaufbau.

Wie spende ich?

  1. Spenden Sie den gewünschten Betrag auf das Konto der Spendenaktion (siehe unten).
  2. Füllen Sie das Spendenprotokoll (siehe unten) aus und ergänzen Sie notwendige Anmerkungen!
    Geben Sie auf dem Spendenprotokoll ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an.
    Die Angaben vereinfachen bei Unklarheiten eine schnelle Absprache über Änderungen.
  3. Schicken Sie das unterschriebene Spendenprotokoll mit den beigelegten Kopien der Einzahlungs- oder Überweisungsbelege an die folgende Adresse:

    Förderkreis Nikolaikirche Anklam e.V.
    Frauenstraße 14
    17389 Hansestadt Anklam

  4. Sie erhalten nach Prüfung des Spendeneingangs und nach Ausstellung der gewünschten Unterlagen ein Informationsschreiben mit den gewünschten Bescheinigungen zugeschickt.
    WICHTIG: Der Förderkreis behält sich eine Bearbeitungszeit von vier bis acht Wochen vor.
  5. Prüfen Sie die Ihnen zugeschickten Unterlagen und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, falls Änderungen notwendig sind.